Herbstausfahrt - Hochkar

06. - 07. Okt. 2018

Susi u. Robert Hartberger luden zur diesjährigen Herbstausfahrt  der „Oldtimer-Runde Puchberg“!

8 Autos mit – in Summe 18 Personen und einem Vierbeiner – nahmen an dieser Fahrt durch das Mostviertel teil – Susi hat wirklich ganze Arbeit geleistet und eine Traumstrecke zusammengestellt!

Höhepunkt am ersten Tag war die Erklimmung des „Hochkar`s“, wo dann die gesamte Truppe das – von Seppl SCHANNER zur Verfügung gestellte - Bier „anschlug“ und den sonnigen Herbsttag genoß!

Mit einem schönen, kurzweiligen Abend klang der erste Tag im Gasthof „Hammer-Wirt“ aus! Hier gab es naturgemäß wieder die eine, oder andere Anekdote zu hören….!

Der 2.Tag war wettermäßig nicht mehr ganz so schön, allerdings für eine Old-/Youngtimer Ausfahrt doch geeignet! Durch Wildalpen erreichte der Troß Mariazell, wo selbständig eine Besichtigung der Kirche, der Gasthofbrauerei usw. durchgeführt wurde.

Heimwärts gings dann über den „Lahnsattel“ und im Gasthof „Schwarzer Adler“ klang bei einem überaus schmackhaften Essen diese Herbst- Ausfahrt aus!

Gratulation und herzlichen Dank an Susi und Robert – es war toll!

Nun werden unsere Autos schön langsam eingewintert…. dann kann die Saison 2019 kommen…

Teilnehmer:

Susi und Robert HARTBERGER  -  Renault 4CV

Wilhelm HARTBERGER  und Monika MARKL  -   Ford Capri

Wolfgang und Elfriede PEIKER   - VW Karman Ghia

Karl und Margit FAIST   - Porsche 944

Sonja,Dietmar,Gerti und Fery SCHIRK - Opel Rekord 2E

Alice und Michi HIETZ - Renault 17

Maria und Wolfgang HIETZ - Renault Dauphine Gordini

Peter und Gitti RATTNER -  Lotus Elise MK I

**************************************************************************************************************

 

Neuzugang innerhalb der "Oldtimer Runde"

FIAT 126P, Bj. 81, 2 Zyl. (Reihe), 650ccm, 24 PS

Besitzerin: Margit Faist

Das Fahrzeug hat eine sehr gute Basis/Substanz, keine offensichtlichen Durchrostungen, neuer Ersatz für die angerosteten Teile wie Kotflügel vorne li.+re. sind schon aus Deutschland geordert! Das Fahrzeug ist bis auf die Sitze (stammen aus einem LADA, haben dafür aber bereits Nackenstützen...) original...sogar der Lack!

Die Restauration beginnt in Kürze - Fertigstellung ist für Frühjahr 2019 geplant!

Und die Farbe wird höchstwahrscheinlich geändert auf ... (siehe Musterfoto)

=====================================================

....So könnte er dann aussehen....

=====================================================

Ausfahrt des BOC (burgenländischer Oldtimer Club)

27.Mai 2018

Christian u. Christine SCHWARZ (Mini 1000), sowie Karl FAIST ( Porsche 944) nahmen auf Einladung von „Schotter-Spezl“ Norbert REITHER (und seiner Helga) an dieser Veranstaltung, mit Start in Deutschkreutz, teil!

Nach einer – leider – relativ kurzen Fahrt (ca. 72km) erreichte der ca. 25 Autos und 7 Motorräder starke Troß Mörbisch am Neusiedlersee, wo eine Schifffahrt mit gemeinsamen Essen und relaxen am Oberdeck, am Plan stand! Danach war die Ausfahrt zu Ende…..!

Trotzdem ein schöner Tag mit netten Leuten – allen voran Norbert ( der Herr Direktor…)

=====================================================

Ausfahrt 21. - 22. April

Die diesjährige Oldtimer - Ausfahrt führte uns ins "steirische Vulkanland" (Großraum Riegersburg)! Über schwach frequentierte Straßen und Straßerln erreichte der 10 Auto starke Old-/Youngtimer Tross mit Unterstützung der Fam. SCHIRK sen. und jun. im "Ersatz-AUDI" (da der OPEL Rekord Bj. 83 leider einen Tag vor der Ausfahrt sich Benzindruck-technisch noch unwillig zeigte...) das Etappenziel in Breitenfeld an der Rittschein! Während der Anreise wurde die "Partie" von Stefan RHABEK und Sepp SCHANNER mit köstlichen Bratwürsten verwöhnt - eine Kaffee-Pause im kleinen burgenländischen Ort Kukmirn war ebenfalls eine willkommene Abwechslung zum Cruisen durch die herrlich blühende Landschaft!

Nach dem Einchecken im "Breitenfelderhof" (hierzu äussert sich der Autor dieser Zeilen besser nicht....noch nicht...) teilte sich die "Oldtimerrunde" in 2 Gruppen und besuchten die Schoko-Manufaktur ZOTTER, bzw. die Riegersburg! Jede Destination für sich einen Besuch wert!

Am Abend wurde traditionell gemütlich zusammengesessen und gefachsimpelt - nach einer ruhigen Nacht mit einem - nein, ich äussere mich immer noch nicht - Frühstück wurde die Heimfahrt über Ilz, Stubenberg/See, Pöllau  (Berg), Wenigzell, angetreten, in Ratten eine letzte Pause eingelegt, um dann nach der finalen Etappe über den Feistritzsattel und der Rams die Tour im "GH Schwarzer Adler" (vulgo "Schanner") mit einem köstlichen Essen ausklingen zu lassen!

Resümee: Tolle Tour, tolle Leute (Fam. Schirk sen. u. jun. passt hervorragend zu uns...), tolle Jause am Wechsel, toller Zwischenstopp in Kukmirn, tolle ....usw.! Nicht unbedingt in diese tolle Aufzählung passt der "Breitenfelderhof"... es ist eigentlich eine Schande, daß z.B. für ein nicht einmal 6 jähriges Kind für das Frühstück (1 Schalerl Kakao und eine halbe Semmel..) 10 Euro veranschlagt werden.... und das, obwohl 25 Personen genächtigt und 2x gegessen haben....! Das Preis/Leistungsverhältnis mit Euro 51,- für Nächtigung u. Frühstück/p.Pers. wäre ok gewesen, wenn es denn Eines gewesen wäre....ein "Preis-Leistungs-Verhältnis"... aber dafür durften wir abgelaufene Butter (31.03.2018) geniessen...! Übrigends damit kein falscher Eindruck entsteht...: Der Wirt war kein Steirer.....(die würden das nämlich nicht "So" machen...) Aber was solls... man lernt daraus...!

Pannen: Der OPEL von Fam. SCHIRK und - der Porsche von Karl Faist... ein Kühlwasserschlauch quittierte nach knapp 34 Jahren seinen Dienst..(Glumpert aber auch...) Dank Michael Hietz, Robert Hartberger und Stefan Rhabek wurde das Fahrzeug aber in wenigen Minuten behelfsmäßig repariert, damit einer problemlosen Heimfahrt nix mehr im Wege stand! (Der komplette Schlauchsatz wurde bereits schon in Frankreich bestellt...)

Die Teilnehmer:

Karl u. Margit FAIST, Wolfgang, Maria, Michael u. Alice HIETZ, Robert, Susi u. Willi HARTBERGER mit Monika MARKL, Wolfgang u. Elfi PEIKER (inkl. Benny), Biggi u. Hans HOLZER, Sepp u. Margret SCHANNER mit Enkerl Viktoria, Stefan RHABEK mit Magdalena, Thomas u. Maria LINDNER, Ferdinand u. Gerti SCHIRK inkl. Sohn Dietmar u. Schwiegertochter Sonja.

Vorschau: Ende September gibts dann eine Herbstausfahrt! Diese wird von Robert u. Susi Hartberger geplant und durchgeführt! Infos dazu in Kürze!

Karl Faist

Erste Fotos bereits verfügbar - Rest folgt in Kürze

===================================================

Kraut & Rüben

14.Okt.2017

Bei der 3. Auflage dieses genialen Gleichmäßigkeits-Bewerbes (Regularity Rallye) durch das dafür prädestinierte Waldviertel, konnte Karl FAIST (PORSCHE 944) mit dem Waldviertler "Lokal-Matador" Alexander LEITHNER am Beifahrersitz den 29. Gesamtrang (64 Autos im Bewerb) einfahren! Das ist in Anbetracht der großteils mit GPS und dadurch Schnittcomputer ausgestattenten Konkurrenz (ist aber eh link und verboten...aber gratis auf jedes Smartphone downloadbar...) eine durchaus ansprechende Platzierung! Selbstverständlich verfügte auch das PORSCHE Team - wie in den Jahren zuvor - über ein (Top)"Equipment"... Funkwecker, Stoppuhr und einen Serientacho mit genau 18% Abweichung....!

Gratulation dem ZV Horn unter Hans HOHENEGGER für diese tolle Veranstaltung. Nächstes Jahr ...? (13.Okt.) ...schau ma mal...!

Infos wie Fotos, Ergebnisse unter: www.zvhorn.at    

*****************************************************************

Ausfahrt 2017 der  "Oldtimer Runde"

Von 23. -24. Sept. fand die alljährliche Ausfahrt - es war witterungsbedingt der 2.Anauf..-dieser äusserst geselligen Runde statt. Vorweg: Eine tolle Ausfahrt mit tollen Leuten und das Wetter war auch passend!

Zwischen 08.15h und 08.45h war Treffpunkt im GH "Schwarzer Adler" - um 09.00h gings dann los! Unter der Führung von Team-Chef Wolfgang HIETZ nahm die vorerst 6 Auto starke Gruppe die Fahrt über die Rosalia, Rust, Neusiedl/See in Richtung Frauenkirchen in Angriff, um dann zeitgerecht im Gasthof "Artner-Weisz" einzuchecken! Übrigends: Eine Top-Adresse für Übernächtigungen!

Um 16.00h war dann die Runde vorm "Dorfmuseum Mönchhof" komplett - gab es doch diesmal (ausnahmsweise!!) 3 Nachzügler... "Routenführer" Karl FAIST war durch die Taufe seines 3.Enkerl verhindert, Peter RATTNER`s  bessere (?) Hälfte Gitti bekam auf Grund eines unvorhergesehen Touristen-Ansturms aufs hiesige Trachtenmoden-Geschäft unmöglich frei und Seppl Schanner hatte Betreuungstätigkeiten bei seinen Enkeln im Rahmen des jährlichen Schneeberglaufs sicherzustellen...!

Der Besuch des Dorfmuseum war ein wirkliches Highlight am ersten Tag, welcher dann bei einem Abendessen im GH Frank (sehr kinderfreundliches Lokal...) und einem (bei manchen auch mehreren...) "Absackern" im Quartier - GH Artner, artgerecht ausklang!

Der 2. Tag führte die mittlerweilen auf 9 Autos angewachsene Gruppe nach einem sehr reichhaltigen und g`schmackigen Frühstück ins benachbarte Ungarn, wo "Tourguide" Karl teilweise sehr abgelegene Straßerln bevorzugte ( Old Grand Willi vermutete allerdings Verkofferer...dem war aber nicht so!!..), um dann über Hedykö, Köszeg, Rechnitz den höchsten Berg Burgenlands, den "Geschriebenstein", zu bewältigen! Die Sportler* der Truppe (nein, die Fam. Rattner war da nicht dabei....) machte sich auf den 20 Minütigen Weg zur Aussichtswarte (*Wolfgang u. Maria HIETZ, Biggi HOLZER, Seppl u. Margret SCHANNER inkl. Tobias u. Viktoria, sowie Karl), der Rest "bewachte" unsere Autos, gab interessierten Touristen bereitwillig Auskunft und/oder fielen über Sepps Kühlbox in dessen R25 her... genauer gesagt über deren Inhalt....!

Nach dem Wanderausflug stärkte sich der Troß in Lockenhaus bei Eis, Kaffee und Mehlspeise, - als Unterhaltung wurde live ein "Get out of the car" in 51 Sekunden geboten...(Hauptdarsteller: Lotus und Gitti)-ehe es durch die bucklige Welt - wieder auf teilweise hinterfotzigen Straßerln...- in Richtung Puchberg weiterging! Dort angekommen - Standesgemäß im GH "Schwarzer Adler" - empfing uns das Personal unter der Leitung von Oberkellner Manfred mit kühlen Getränken und beim gemeinsamen Abschlußessen wurden bereits wieder Pläne für 2018 geschmiedet, welche vorraussichtlich am 21. -22. April 2018 in die Tat umgesetzt werden (könnten...).

Eine tolle Tour - tolle Stimmung, viel Spaß und tolle Leute, welche diesmal waren:

Biggi u. Hans HOLZER (NSU Prinz 2)

Wolfgang u. Elfi PEIKER (VW Karman Ghia) ...und Benny...

Wolfgang u. Maria HIETZ (RENAULT Dauphine Gordini)

Robert u. Susi HARTBERGER ( RENAULT 4 CV*)  ... *die "graue Gefahr..."

Sepp u. Margret SCHANNER ( RENAULT 25) inkl. Enkerln Tobias u. Viktoria

Peter u. Gitti* RATTNER ( LOTUS Elise).... *die "blonde Gefahr...."

Willi HARTBERGER u. Monika MARKL  (FORD Capri MKII)

Michael HIETZ ( RENAULT 17 TL)

Karl FAIST ( PORSCHE 944)

Verhindert waren diesmal leider Fam. Franz BÖCK, sowie Stefan RHABEK!

Wunsch für 2018: Eine von Anfang an vollzählige Gruppe, sowie wieder passendes Wetter!

Fotos verfügbar

 

========================================================

* Schloss-Spiele Kobersdorf *

Festspiel-Intendant Wolfgang BÖCK  hat am 23. Juli 2017 zur Oldtimerfahrt mit anschließender Vorstellung - "der zerbrochene Krug" - geladen! 104 Oldtimer (und ihre Besitzer) sind diesem Ruf gefolgt und trafen im "Grandhotel Niederösterreich", in Lanzenkirchen zusammen - so auch Karl u. Margit FAIST! Nach der Begrüßung durch Wolfgang Böck und nach einer wohltuenden Labung im Hotelgarten begann die 73km lange "Oldtimerausfahrt" im Konvoi! Sicherheitshalber wurde ein leichtes, aber reichlich informatives Roadbook verteilt, was auch gut war... 100 Autos haben eine gewaltige Ausdehnung auf der Straße... und da bleiben Abreissen und dadurch eventuelles Verkoffern naturgemäß nicht aus...!

Das Theaterstück im Schloß Kobersdorf war ausgesprochen amüsant, das Ensemble, sowie die "Location" (Schloß Kobersdorf) hervorragend! Auch das Wetter hat gehalten - was will man mehr..?? Nächstes Jahr durchaus wieder!

Informationen: www.kobersdorf.at

Einige Fotos verfügbar

************************************************************************

Ausfahrt 22.-23. April 2017

Burgenland - Ungarn

A B G E S A G T  wegen.... (siehe Foto...)

Auf Grund eines (nicht in dieser Form zu erwartenden...) Wintereinbruchs, mußte die geplante Ausfahrt - Burgenland/Ungarn - abgesagt werden! An einer Durchführung zu einem anderen Termin wird bereits gearbeitet.... allerdings ist es Quartiermäßig nun sehr schwierig geworden...(unsere Buchung erfolgte bereits im Dezember...da war noch alles frei...) erstmöglicher Termin seitens GH Artner in Frauenkirchen 23. - 24. September! Andere Quartiere? .. Nicht leicht...! Es wäre natürlich sehr schön, hätten alle "ursprünglichen" TeilnehmerInnen zu einem anderen Termin wieder Zeit....für diese sehr ansprechende, attraktive und gesellige Tour!

Karl Faist

=======================================================

Das war 2016

 

Kraut & Rüben

(die fast gleichmäßige Wertungsfahrt....)

15.10.2016

61 Old- und Youngtimer – Teams (inkl. Mazda MX5 Trophy) stellten sich der wunderbaren Herausforderung, welche der „ZV Horn“ nun bereits zum zweiten Mal durchführte! 320km mit 6 Schnittprüfungen und 3 Schlauchprüfungen -in Form eines immer am Etappenanfang zu fahrenden Doppelachters - waren zu bewältigen! Traumhafte Streckenabschnitte warteten auf die sehr gut gelaunten TeilnehmerInnen! Die Organisation verdient – um in der Schulsprache zu artikulieren – einen „römischen Einser..“ – Hans HOHENEGGER mit seinem ambitionierten Team leistete Hervorragendes!

Vom FARA-HIETZ CRT nahm Karl FAIST (PORSCHE 944) teil – am Beifahrersitz fungierte wiederum der Waldviertler „Lokalmatador“ Alexander LEITNER! Kein Verfahrer, eine besonnene Navigation ließ das Team letztendlich am 6. Klassen- und 14 Gesamtrang aufscheinen! Als „Hilfsmittel“ dienten lediglich ein Funk-Wecker, der üblicherweise den Fahrer täglich in der Früh aus dem Schlaf reißt, sowie eine Stoppuhr! Aus-Ende-fertig! Kein „Profi-Equipment“ in Form von Wegstreckenzähler oder sonstigen Gerätschaften…!

Die FARA-HIETZ Freunde:

Thomas JUNG – diesmal mit Classic-Rallye „Stamm-Co“ Mario HOFBAUER durfte  (oder mußte..) mit einem LANCIA Dedra (siehe Fotos...) antreten, den der Co extra für diese Veranstaltung ankaufte (…) und belegte damit den 31. Gesamtrang! Natürlich auch ohne Hilfsmittel oder „Equipment“…!

Mag. Auguste POLLER / Dr. Manfred ENGL unterzogen den - eigentlich für scharfe Rallyes aufgebauten - FIAT Panda 4x4 einem weiteren Funktionstest und konnten den hervorragenden 2. Klassen- und 6 Gesamtrang einfahren (...aber mit Profi-Equipment...).

Resümee: Wie im Vorjahr eine ausgesprochen tolle Veranstaltung – nächstes Jahr ganz sicher wieder!

Termin: 14.Okt. 2017

Fotos verfügbar

****************************************************************

Robert u. Susi`s RENAULT 4 CV in "Motor&Sport Insider" - Ausgabe 10/16

Im Zuge des SUV Test`s - "Schotterwandern" wurde - während einer Besprechung auf der Terasse des GH Schanner - der 4CV von Robert u. Susi HARTBERGER (FARA-HIETZ CRT) vom Chef der Zeitschrift - Roland FIRTINGER - erspäht! Sofort wollte er einen Kontakt zu den Hartberger`s hergestellt haben, denn das kleine, feine Auto sollte in der Rubrik "Kultobjekt" seinen Platz finden...was nach einem Treffen am selben Tag noch beschlossen wurde! Zu sehen/lesen in der Oktoberausgabe von "Motor & Sport Insider"

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

FERI fährt Oldtimer und Sportwagen

29.Juli2016

Auch dieses Jahr war diese Veranstaltung im Rahmen des traditionellen Puchberger Ferienspiels ein toller Erfolg! Auf Grund des diesjährigen Sommers (?) und der sehr heißen Temperaturen am Veranstaltungstag, verschlug es die meisten Kids ins Freibad - 16 Interessierte mit ihren Eltern ließen sich aber die Gelegenheit nicht entgehen, in den alten Autos oder rasanten Sportautos einige Runden zu drehen! Ein ganz besonderer Dank gilt allen Fahrern mit ihren tollen Autos, dem Gasthof "Zwinz-Max", sowie der Fam. Adi & Herta Möslinger --eigentlich zufällig vor Ort --, die aber gleich ihre Geräte zückten, um tolle Bilder und Filmaufnahmen zu machen! Danke vielmals Euch allen!

Die Fahrer:

Wolfgang HIETZ, Michael HIETZ, Winni FAIST, Peter RATTNER, Rene HESCHTERA, Thomas LINDNER, Wolfgang PEIKER, Stefan RHABEK, Michael SCHWARZ, Sepp SCHANNER und ...Walter im "Gurgl"..!

Fotos verfügbar

*******************************************************************

Urlaubstour 2016 Thomas u. Maria Lindner

Unsere Tour mit der Corvette C4: 5 Tage Gardasee Bardolino mit Ausfahrt Modena Ferrarimuseum, Seerundfahrt, Heimfahrt über die Dolomiten (ca.2600Km) und dann noch 3 Tage Velden Sportwagentreffen(ca1100Km). Soweit unsere Urlaube mit unserem Sportwagen. Auch unsere Meinung: Es gibt nichts Schöneres!

 
Lg Thomas und Maria 
Fotos verfügbar
***********************************************************************

Eine Urlaubstour mit dem Old - , bzw. Youngtimer ist Jahr für Jahr ein ganz besonderes Erlebnis!

Unsere diesjährige Tour führte innerhalb von 5 Tagen und 1340km über sehr idyllische Straßen (Autobahnen wurden so weit wie möglich gemieden), beinhaltete einige Pässe, führte an unzähligen Seen vorbei und tat vor allem eines…. Sie erzeugte ein unbeschreibliches Glücksgefühl!  Südsteirische Weinstraße, Radlpass (nach Slowenien), Predil-See, Sella Nevea (Italien), Nockalm, Villacher Alpenstraße (Dobratsch – da schauten wir uns die Bergankunft der österr. Radrundfahrt an), Bergstraße Falkertsee, Soboth usw. waren einige der sehr befahrenswerten Gegenden (war uns schon von vielen Motorrad-Touren bekannt, aber mit dem Oldi…des kann a was….)! Zudem besichtigten wir einige Sehenswürdigkeiten und besuchten das PORSCHE Museum in Gmünd (eh bereits zum 3.Mal...) Unsere Hotels waren für diese Tour in Ljubljana (Slo), sowie Velden gebucht! Eine ganz tolle Sache – nächstes Jahr ganz sicher wieder!

Bemerkenswertes Detail: Unser 32 Jahre alter PORSCHE lief – so wie die Jahre zuvor auch schon bei unseren Urlaubsfahrten – wie ein Uhrwerk und….wir sahen auf der gesamten Tour (wie auch die Jahre zuvor…) keine einziges weiteres Modell….Das gefällt mir mittlerweilen auch recht gut…daß nicht hinter jeder Ecke einer steht….!

Diese oder ähnliche Tour(en): Prädikat nachahmenswert!!!

Bericht Karl Faist

einige Fotos verfügbar

***********************************************************************

Oldtimer Ausfahrt 2016 - Rodingersdorf (Wald4tel)

23.-24.April 2016

22 Personen und 1 vierbeiniger Kamerad nahmen an der diesjährigen Puchberger Oldtimerausfahrt teil! Bei regnerischem Wetter starteten die 10 Fahrzeuge in Richtung Waldviertel – gefahren wurde im Konvoi – und bereits nach ca. 10km war mit dem Regen Schluß und das Wetter wurde richtig „Oldtimer-tauglich“ (aufgelockert mit teilweisem Sonnenschein)

Die erste geplante Rast wurde in Neu-Purkersdorf im „GH Laterndl“ abgehalten – nicht zufällig – nein, ist doch die sen.Chefin gebürtige Puchbergerin und diese Einkehrmöglichkeit für ein 2. Frühstück wollten sich die OldtimerfahrerInnen natürlich nicht entgehen lassen! Nach dem „Einladungsstamperl“ vom Wirt, wurde die Fahrt über den Rieder-Berg in Richtung Tulln fortgesetzt, wo dann Führungs-Guide Koarl eine außerplanmäßige Besichtigung der „Rosenbrücke“ (geht a über die Donau…) den sehr „kulturinteressierten“ Puchbergern  nicht vorenthalten wollte…. (sprich – er hat sich kurz verkoffert…) Nachdem sich wieder alle Fahrzeuge am richtigen Weg  befanden, ging die Fahrt über Großriedenthal,Mühlbach a. Manhartsberg, Reinprechtspölla weiter nach Maria drei Eichen, wo ein kleines technisches Halt zwecks Kirchenbesuch (natürlich auf freiwilliger Basis…) oder aber auch um aus „Schanner`s mobiler Getränkebox“ diverse Getränke zu konsumieren, durchgeführt wurde. Nach wenigen Kilometern erreichten wir dann unser Quartier den „Landgasthof Surböck“ in Rodingersdorf! Nach einem kleinen Imbiss und dem Zimmerbeziehen, machte sich dann die Truppe auf den Weg – teils zu Fuß, teils mit den Autos – ins „Kraftfahrzeugmuseum Sigmundsherberg“ des Herrn Ottokar Pessl! Der Besuch war…. sagen wir so – sehr eindrucksvoll….! (Falls jemand dort hin möchte... www.kraftfahrzeugmuseum.at )

Der Abend klang dann im GH Surböck bei diversen G`schichterln und Benzingesprächen und bei Köstlichkeiten des Hauses stilvoll aus! Zudem hat uns (Rallyekollege) Thomas Hofko im GH Surböck besucht und seine Erlebnisse vom "Praha Rally Revival" geschildert!

Nach einem mehr als reichhaltigen Frühstück (sowas findet man nicht oft…) machten sich die Puchberger OldtimerfahrerInnen bei -zwar saukaltem, aber überraschenderweise trockenem – Wetter auf in Richtung Kamptal, wo nach kurzer Fahrt das „Straussenland“ der Fam. Gärtner besucht wurde! (Für Interessierte - sehr sehenswert und informativ  www.straussenland.at ) Hier wurde eigens für die Puchberger bereits am Vormittag eine Führung ermöglicht – normalerweise öffnet die Farm erst um Nachmittag! Nachdem einige interessante Informationen „gespeichert“ und ein paar Mitbringsl eingemarktet wurden, ging die Fahrt weiter über Krems nach Herzogenburg, wo Guide Koarl diesmal die verschieden An- und Einfahrtsmöglichkeiten dieser historischen Stadt vorführte und – damit das auch perfekt eingeprägt wurde – sogleich mit allen Teilnehmern „übte“….!

Da solche „Überraschungseinlagen“ naturgemäß an der Substanz zehren, wurde ein schlichter Gastbetrieb mit großem (und vor allem leeren) Parkplatz aufgesucht, um das wohlverdiente Mittagessen einzunehmen! Leider war Frau Wirtin nicht an der 22 köpfigen Gruppe interessiert, weil unser 4 beiniger Begleiter „Benny“ (Peiker) dort ganz einfach Lokalverbot erhielt!

Gut…. "Wer nicht will, der hat schon..." – nach diesem Motto beschloß die Gruppe weiter zu fahren, aber nicht um irgendwo noch einen „Verpflegungsversuch“ zu unternehmen, nein… sondern gleich die gewohnt gute Küche im Start- und Ziel Gasthof „Schwarzer Adler“ in Puchberg, zu geniessen!

Somit klang der Ausflug beim „Schanner“ bei sehr gutem Essen und einem „Fluchtachterl“ würdig aus! Ach ja… kurz vor Puchberg hat es wieder zu regnen begonnen, am „Ascher“ fiel sogar Schnee…!

Selbstverständlich wurde auch gleich wieder für`s nächste Jahr ein wenig vorgeplant – da soll es dann ins Burgenland gehen, wo auch ein „See-Umrundungsabstecher“ nach Ungarn möglich ist!

Resümee: Ein ausgesprochen schönes und erholsames Wochenende mit netten, freundlichen Menschen, wo auch der Spaß nicht zu kurz kam - es war a tolle Gaudi!!

Zudem war es eine Ausfahrt, wo eigentlich eher selten anzutreffende Fahrzeuge dabei waren…(siehe Teilnehmerliste) – das wurde auch von diversen Passanten mittels hochgestrecktem Daumen unterstrichen!

Die Teilnehmer der Tour 2016

Faist Karl / Heschtera Rene - Porsche 944

Fam. Holzer Johann - NSU Prinz 

Fam. Hartberger Robert jun. - Renault 4CV 

Fam. Böck Franz - Citroen Mehari

Fam. Peiker Wolfgang inkl. Benny- VW Karman Ghia

Fam. Hietz Michael - Renault 17 TL

Fam. Schanner Josef inkl. Enkerl Viktoria und Tobias- Renault 25 GTS 

Fam. Hietz Wolfgang - Renault Dauphine Gordini

Hartberger Willi & Begleitung - Ford Capri MK II 2,0 V6

Rhabek Stefan & Rhabek Florian - Land Rover Station

Fotos verfügbar

********************************************************************

Ostern 2016 - Saisonbeginn bei strahlendem Wetter.....

 

Franz BÖCK und sein Citroen Mehari in "Oldtimer Markt"

In der Februar Ausgabe dieses berühmten Oldtimer-Journals findet man auf den Seiten 36 - 41 die Geschichte des Puchberger Volksbank Direktors und Citroen Mehari-Besitzers Franz BÖCK! Stilvoll von Dirk RAMACKERS und Stephan LINDLOFF in Szene gesetzt, erfährt man(n und Frau) wie es zu diesem Auto kam und welch`berühmte Vor-bzw. Erstbesitzerin dieses Kultauto hatte! Sehr empfehlens - und lesenswert!

Franz - herzliche Gratulation vom FARA-HIETZ CRT Puchberg zu diesem Bericht!

Das Werk ist in jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel, in Trafiken oder in größeren Tankstellen, erhältlich! (€ 4,20)

Seitenauszug in "Fotos 2016" verfügbar

Gratis Homepage erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen